Die Praxisinhaberin Melanie Graeßner hat Diplom-Psychologie mit den  Nebenfächern Pädagogik und Philosophie studiert und eine Ausbildung als  Montessori-Pädagogin absolviert. Sie ist seit vielen Jahren im Bereich der  klinischen Psychologie und Heilpädagogik tätig. Neben ihrer Weiterbildung in klientenzentrierter Spieltherapie, Gesprächstherapie,  Logotherapie, sinnzentrierter Familien- und Ehetherapie, Energetischen Therapien  (eft, Emdr), sowie Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive  Muskelrelaxation), spezialisierte sie sich auf die Anwendung von  Verhaltenstherapie. 1999 erfolgte die Approbation als Kinder- und  Jugendlichenpsychotherapeutin, 2001 die Kassenzulassung bei der  kassenärztlichen Vereinigung Oberbayern. Zudem erwarb sie die  Supervisionsberechtigung des Bundes Deutscher Psychologen (BDP) und das  Zertifikat Supervisorin der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und  Existenzanalyse (DGLE). Die Praxis für Kinder- und Jugendpsychologie besteht seit dem Jahr 1989.  Schwerpunkt war anfangs die Behandlung von Kindern mit besonderen  Schwierigkeiten beim Erwerb der Schriftsprache und des Lesens, einer  Legasthenie oder einer Rechenschwäche sowie Teilleistungsstörungen und  Entwicklungsverzögerungen. Da das Praxis-Team durch die Beiziehung weiterer  Sozialpädagogen, Erzieher/-innen und Lehrer/-innen ständig wuchs, spezialisierte  sich Melanie Graeßner auf die Durchführung von Psychotherapie bei  psychiatrischen und neurotischen Erkrankungen.   Dipl. Psych. M. Graeßner